Wichtige Information zu Sach-/Geld-Spenden für Hochwasser-Opfer

Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat viele Menschen in große Verzweiflung gestürzt. Mehrere tausend Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler sind im Einsatz. Die spontane Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung ist hoch und uns erreichen viele Anfragen. Vielen Dank dafür!

Informationen dazu, wie Sie helfen können, finden Sie nach einem Klick auf dem Button.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse am DRK-Kreisverband Dessau!

Wir überarbeiten unsere Internetseite für Sie. Deshalb ist diese momentan nicht erreichbar.

Ihr DRK-Kreisverband Dessau e.V.

Sie erreichen uns auch weiterhin kostenlos unter unserer 24-Stunden-Servicenummer.

Erste-Hilfe-Kurse

Unsere Erste-Hilfe-Kurse finden wie gewohnt statt. 

Sie können sich zu den Kursen auch weiterhin über diese Internetseite anmelden.

Bitte wählen Sie dazu aus der Liste den jeweiligen Kurs aus und klicken Sie auf den Anmeldelink. 

Sie werden danach zu einer externen Anmeldeseite weitergeleitet.

© 2021 DRK Kreisverband Dessau e.V. | Impressum | Datenschutz

++ Information zu Sach-/Geld-Spenden für Hochwasser-Opfer++

Wir bitten um Verständnis dafür, dass derzeit keine (privaten) Sachspenden abgewickelt werden können. Für die Grundversorgung von Betroffenen und Einsatzkräften ist bereits gesorgt und sämtliche Logistik des DRK ist gerade anderweitig im (Rettungs-)Einsatz.

Wenn Sie die Opfer der Hochwasserkatastrophe unterstützen möchten, nehmen wir Ihre Spenden gern entgegen und leiten Sie direkt und zielgerichtet an die Betroffenen weiter.

Bitte verwenden Sie bei Spenden den Verwendungszweck „Hochwasser 2021“, nur so können wir Ihre Spende direkt zuordnen.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, so geben Sie bitte ebenfalls im Verwendungszweck Ihren Namen und Ihre Postanschrift an. Wir senden Ihnen dann zeitnah eine entsprechende Bescheinigung postalisch zu.

Spendenkonto:

DRK Dessau
Stadtsparkasse Dessau
DE39 8005 3572 0115 0301 82

Wenn konkrete Bedarfe an Sachspenden entstehen, erhalten wir Informationen aus den betroffenen Gliederungen und wenden uns dann kurzfristig an die Öffentlichkeit.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!