Fahrzeuge

Einsatzleitwagen

  • Besatzung 1/1/2/4 (B-Klasse)
  • Ansprechpartner
  • Koordination der Einsatzkräfte
  • Verbindung zwischen Lst/KV/RD/anderen FD
  • hat 25 Verletztenanhängekarten dabei
  • 4 Handfunkgeräte (digital)
  • 3 Funkgeräte (fest)
  • 1 Telefon
  • 1 Faxgerät
  • Material um eine Einsatzstelle abzusichern
  • 1 Pavillion

Notfallkrankenwagen Typ B

  • Besatzung 0/1/1/2 (C1-Klasse)
  • Ausrüstung Digitalfunk u. Analogfunk
  • 2 Tragen (1 mit Gestell)
  • 1 Tragestuhl
  • Schaufeltrage u. Vakuummatraze
  • Rettungsrucksack
  • Kindernotfallkoffer
  • 2 x 10l Sauerstoffflaschen
  • 4x 2l Sauerstoffflaschen
  • Diagnostik (Puls, RR, Temp., Pupillenleuchte)
  • alles für venöse Zugänge, sowie ZVK-Anlage und Thoraxpunktionsset
  • alles wird mehrmals laut Bund vorgehalten

Arzttruppwagen

  • Besatzung 0/1/5/6 (B-Klasse)
  • Digitalfunk
  • 2 Zelte (6m Zelt und 8m Zelt)
  • Zeltbeleuchtung und Stromverteiler
  • 10 Trageböcke und Tragen
  • 40 Decken
  • 2 Unfallhilfsstellen
  • 1 Rettungsrucksack
  • Verbandtaschen
  • 2 Hygiene -/Pflegekisten
  • 2 Klapptische
  • 5 Klappstühle

Gerätewagen Sanität

  • Besatzung 0/1/5/6 (C-Klasse)
  • Digital - u. Analogfunk
  • 1 Zelt (aufblasbar) mit Zubehör
  • 1 Zeltheizung mit Kanister
  • 1 Stromaggregat mit Kanister
  • 3 Tragegestelle und 10 Tragen
  • 5 Spineboards mit Zubehör
  • Equipment für den Behandlungsplatz 25 (Diagnostik/ Verbandsmaterial/ Infusionen/                                        Brandwundenversorgung/ Hygiene/ Pflege)
  • 2 Beatmungsgeräte Medumat Standard
  • 1 Inhalationskiste
  • 2 AED-Geräte
  • Sicherungsmaterial

Betreuungszug

Nach dem Aufstellungserlass sollte der Betreuungszug aus einem Einsatzleitwagen (ELW), einem Gerätewagen Betreuung mit Feldkochherd und zwei Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) bestehen.

 

 

 

    Der Betreuungszug besteht aus den 4 Komponenten Führung,

    Versorgung, Soziale Betreuung und Unterkunft.

 

(Bild leider nicht vorhanden)

Einsatzleitwagen

  • Besatzung 1/1/2/4 (B-Klasse)
  • Ansprechpartner
  • Koordination der Einsatzkräfte
  • Verbindung zwischen Lst/KV/RD/anderen FD
  • hat 25 Verletztenanhängekarten dabei
  • 4 Handfunkgeräte (digital)
  • 3 Handfunkgeräte (fest)
  • 1 Telefon
  • 1 Faxgerät
  • Material um eine Einsatzstelle abzusichern
  • 1 Pavillion

 

  • Unterkunftsgruppe fährt vorraus
  • Besatzung 0/1/5/6
  • überprüft Unterbringungsanlage
  • Anzahl Personen/ passt die Struktur/ regionale Ansprechpartner
  • evtl. Probleme erkennen und schon zu lösen
  • Betten organisieren bzw. Struktur aufbauen

 

  • Soziale Betreuung
  • Besatzung 0/1/5/6
  • psychisch "aufzufangen"
  • Registrierung der Betroffenen
  • Pläne zu entwickeln (evtl. Wohnung zu organisieren etc.)
  • gutes Wort und immer ein offenes Ohr
  • für jung und alt da sein

 

  • Versorgung
  • Besatzung 0/1/4/5
  • kümmert sich um die Verpflegung, aber auch um die Ausstattung mit den wichtigsten Hygieneartikeln
  • eigenständig einkaufen
  • Getränkeversorgung

 

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Dessau Roßlau e.V

Amalienstraße 138
06844 Dessau-Roßlau

Öffnungszeiten:

Mo–Do 08:00–16:00 Uhr
Fr 08:00–15:00 Uhr

0340 26084 – 0
0340 26084-26
kreisverband@drk-dessau.de

Spenden

Unterstützen Sie uns
mit einer Spende!

Folgen Sie Uns